.

NORTH AMERICA

EUROPE

ASIA

CENTRAL & SOUTH AMERICA

AFRICA & MIDDLE EAST

Pacific Rim

 
0 Items Gesamtsumme: €0.00

Wie wird eine Zugfeder gemessen

1. Messen Sie den Durchmesser des Federdrahtes mit einem Messschieber, vorzugsweise auf 3 Dezimalstellen genau.

drahtdurchmesser zugfeder

2. Messen Sie den Außendurchmesser der Windungen (dieser kann von Windung zu Windung leicht variieren). Nehmen Sie den Durchschnittswert an den mittleren Windungen des Körpers.

 zugfeder außendurchmesser

3. Messen Sie die Körperlänge der Feder. Die Länge des Federkörpers ist der Teil der Feder ohne die Haken der Windungsenden. Wenn der Körper offen gewickelt ist, zählen Sie auch die Anzahl der Windungen.

zugfederkorperlange

4. Messen Sie die freie Länge der Zugfeder, indem Sie von der Innenkante jedes Hakens oder jeder Schlaufe bis zum Ende messen.

zugfeder-ende-zu-ende-haken

5. Messen Sie die Länge der Schlaufe oder des Hakens.

länge des zughakens

6. Wenn der Außendurchmesser der Schlaufe oder des Hakens vergrößert oder verkleinert ist, messen Sie den Außendurchmesser der Schlaufe oder des Hakens.

zugfederhaken außendurchmesser

7. Wenn der Spalt für die Montage wichtig ist, messen Sie die Schlaufen- oder Hakenöffnung. Dies ist der Abstand zwischen dem Drahtende und dem Federkörper.

offnung des karabinerhakens

8. Notieren Sie die relative Position der Schlaufen oder Haken, wenn die Montage eine Ausrichtungspassung erfordert. Typische Angaben sind:
90-Grad-Position bei der die Schleifen gegeneinander verdreht sind.
Inline-Position: bei der die Schleifen in der gleichen Ebene ausgerichtet sind. Wenn es sich um eine Inline-Position handelt, dann notieren Sie, ob dieBaugruppe die

Schlaufenöffnungen auf der gleichen oder auf gegenüberliegenden Seiten benötigt.

Beliebige Position: bei der es für die Baugruppe keine Rolle spielt, ob sie in einer Linie, in einem Winkel von 90 Grad oder in einer beliebigen Position dazwischen liegt.

90 grad

90 Grad 

 

inline

Inline

 

Öffnungen auf der gleichen Seite

Öffnungen auf der gleichen Seite

 

Öffnung auf der gegenüberliegenden Seite

Öffnung auf der gegenüberliegenden Seite

9. Beachten Sie die Wickelrichtung der Windungen. Bei den meisten Anwendungen ist dies nicht wichtig, aber überprüfen Sie die umliegenden Teile und ob sie die Feder in einer bestimmten Richtung benötigen.

zugfeder windrichtung

 

10. Bestimmen Sie den Materialtyp des Federdrahtes. Wenn der Draht nicht von einem Magneten angezogen wird, handelt es sich möglicherweise um eine spezielle Metalllegierung, die genau bestimmt werden muss. Ist das Material nicht bekannt, achten Sie auf extreme Betriebsbedingungen wie sehr hohe oder niedrige Temperaturen, Vorhandensein von korrosiven Materialien oder schnelle Wechsel. Erfahren Sie mehr über Materialien, Federbeschictungen und Oberflächenbehandlungen.

 

Warum Lee Spring Wählen?

auswahl

25,000 standardartikel
auf lager und versandbereit

 

Auswahl

Kostenloser Versand 

auf Standardfedern innerhalb der Europäischen Union

Kostenlose Beschichtung

aller Standardfedern aus Federstahl

Kostenloser Schliff

bei allen Standarddruckfedern

ab lager

Auf Lager, sofort versandbereit

 

Ab Lager

Erstklassige technische Unterstützung

bei Standard- und Sonderfedern

Konformitä Tsbescheinigungen 

bei Standard- und Sonderfedern

Garantierte RoHS- und REACH-Konformität 

bei Standardfedern

beratung

Engineering und 
Kundendienst stehen bereit um 
zu helfen.

 

Beratung

Persönliche Kundendienstunterstützung

an allen Standorten

Verbesserter CAD Download

für Standardfedern

Globale Flexibilität 

ermöglicht Lee Spring, Lösungen zu finden
die Ihren Anforderungen entsprechen.
Egal wohin in der Welt Ihr Unternehmen Sie führt.